Halsstraffung

Gesichtsästhetik

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, jünger auszusehen und Ihre Hauterschlaffung loszuwerden, könnte das Neck Lift die perfekte Lösung sein.

Die Halsstraffung ist ein chirurgischer Eingriff, der auf die Verbesserung des Aussehens der Halsregion abzielt. Sie wird in der Regel durchgeführt, um Alterserscheinungen wie schlaffe Haut, überschüssiges Fett und Muskelerschlaffung im Hals- und Kieferbereich zu entfernen. Sie wird oft zusammen mit einem Facelifting durchgeführt. Der Eingriff beginnt mit der Verabreichung einer Anästhesie, um das Wohlbefinden des Patienten während des gesamten Eingriffs zu gewährleisten.

Bei der Halsstraffung setzt der Chirurg kleine Schnitte unter dem Kinn oder hinter den Ohren, je nach den spezifischen Bedürfnissen des Patienten. Überschüssiges Fett kann mit Hilfe von Fettabsaugungstechniken aus diesen Schnitten entfernt werden. Auch die darunter liegende Halsmuskulatur kann gestrafft werden, um die Festigkeit und Kontur wiederherzustellen. Außerdem wird lose oder schlaffe Haut sorgfältig gestutzt und neu positioniert, um ein glatteres und jugendlicheres Aussehen zu erzielen.

Die Genesung nach einer Halsstraffung ist in der Regel mit einer mehrwöchigen Ausfallzeit verbunden. Es kann zu Blutergüssen, Schwellungen und Unwohlsein kommen, die mit verschreibungspflichtigen Medikamenten behandelt werden können. Es ist wichtig, die postoperativen Pflegeanweisungen des Chirurgen zu befolgen, um eine gute Heilung zu gewährleisten. Das endgültige Ergebnis einer Halsstraffung zeigt sich in der Regel nach einigen Monaten, so dass die Patienten ein definierteres und verjüngtes Halsprofil haben.

Wir helfen Ihnen gerne bei all Ihren Fragen zur ästhetischen Chirurgie, einschließlich der Preise, und mehr, oder kontaktieren Sie uns!

Halsstraffung

FAQ

Wie lange dauert ein Halsstraffung?

Die Dauer des Ergebnisses der Halsstraffung kann von Person zu Person unterschiedlich sein. Eine Halsstraffung kann den Alterungsprozess zwar nicht aufhalten, aber das Aussehen von Hals und Kieferpartie nachhaltig verbessern. Das Ergebnis einer Halsstraffung kann im Durchschnitt 10 bis 15 Jahre oder länger anhalten. Faktoren wie genetische Veranlagung, Lebensstil und Hautpflege können beeinflussen, wie lange das Ergebnis anhält. Es ist auch wichtig, daran zu denken, dass chirurgische Verbesserungen zwar dauerhaft sind, der natürliche Alterungsprozess aber weitergeht und im Laufe der Zeit einige Veränderungen auftreten können. Regelmäßige Wartung und gute Hautpflege können dazu beitragen, die ästhetischen Vorteile einer Halsstraffung zu verlängern. Ein Beratungsgespräch mit einem qualifizierten plastischen Chirurgen kann eine individuellere Einschätzung der zu erwartenden Langlebigkeit des Ergebnisses in Ihrem speziellen Fall liefern.

Ist eine Halsstraffung gefährlich?

Wie jeder chirurgische Eingriff birgt auch die Halsstraffung einige Risiken und mögliche Komplikationen. Wenn das Verfahren jedoch von einem qualifizierten und erfahrenen plastischen Chirurgen durchgeführt wird, gilt es im Allgemeinen als sicher. Komplikationen sind relativ selten, können aber Blutungen, Infektionen, unerwünschte Reaktionen auf die Anästhesie, Narbenbildung, Nervenschäden und unbefriedigende ästhetische Ergebnisse umfassen. Es ist wichtig, dass Sie sich an einen zertifizierten plastischen Chirurgen wenden, der Ihren individuellen Gesundheitszustand beurteilt, mögliche Risiken bespricht und Sie bei der Entscheidungsfindung unterstützt. Wenn Sie die prä- und postoperativen Anweisungen befolgen und einen seriösen Chirurgen wählen, können Sie die mit einer Halsstraffung verbundenen Risiken minimieren.

Lohnt sich eine Halsstraffung?

Eine Halsstraffung kann eine wertvolle Option für Personen sein, die unter schlaffer Haut, überschüssigem Fett oder laxen Muskeln im Halsbereich leiden und sich eine jugendlichere und definiertere Halskontur wünschen. Sie kann das Erscheinungsbild von Hals und Kieferpartie verbessern und für ein verjüngtes und ausgeglicheneres Gesichtsprofil sorgen.

Wie schmerzhaft ist eine Halsstraffung?

Das Schmerzempfinden während einer Operation kann von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein. Im Allgemeinen müssen die Patienten nach dem Eingriff mit etwas Unbehagen und leichten bis mäßigen Schmerzen rechnen. Die Schmerzen können jedoch in der Regel mit verschriebenen Schmerzmitteln behandelt werden und nehmen in den Tagen und Wochen nach der Operation allmählich ab.

Halsstraffung – wie wird es gemacht?

Der Chirurg beginnt die Halsstraffung mit einer Anästhesie, um das Wohlbefinden des Patienten zu gewährleisten. Sobald die Betäubung wirkt, setzt der Chirurg vorsichtig Schnitte an den wichtigsten Stellen, in der Regel hinter den Ohren oder unter dem Kinn, und berücksichtigt dabei die spezifischen Anforderungen des Patienten. Diese Schnitte ermöglichen es dem Chirurgen, das darunter liegende Gewebe des Halses zu erreichen. Mit Hilfe von Fettabsaugungen kann überschüssiges Fett entfernt werden, und die darunter liegenden Muskeln werden häufig gestrafft und neu ausgerichtet, um die Form und Steifheit des Halses zu verbessern. Darüber hinaus wird schlaffe oder lose Haut sorgfältig gestutzt und neu abgedeckt, um ein glatteres, jugendlicheres Aussehen zu erzielen. Anschließend werden die Einschnitte mit Nähten oder anderen Verschlüssen verschlossen, und der Patient erhält Anweisungen für die postoperative Pflege. Das Befolgen der Anweisungen des Chirurgen, die Kontrolle der Beschwerden mit verschriebenen Medikamenten und die Teilnahme an Nachsorgeterminen sind Teil des Genesungsprozesses.

 

Kontaktieren Sie uns jetzt, falls Sie Fragen haben!

Finden Sie die besten Behandlungen und die beliebtesten Ärzte und Kliniken

Machen Sie eine Reise zum Wohlfühlen, Entspannen und Verjüngen. Entspannen Sie sich in einem der besten Spa-Zentren

Vorbeugung rettet Leben! Holen Sie sich jetzt Ihren Check-up!

Kostenfreie Anfrage








    Erhalten Sie Ihre kostenlose Beratung

    Nach oben scrollen